Chronik

Der Sylter Unternehmer e.V. lädt Sie mit dieser Chronik zu einem Rückblick auf 50 Jahre Vereinsgeschichte ein und damit auch auf eine Zeitreise in Sachen Wirtschaft, Tourismus und Infrastruktur der Insel Sylt.

Als sich 1966 einige junge Männer fast konspirativ trafen und Pläne schmiedeten, wie sie denn die Interessen der Sylter Unternehmer und Unternehmerinnen wirkungsvoll vertreten könnten, ahnte wohl niemand, auf welche Erfolge man 50 Jahre danach zurückblicken würde. Heute zählt der Verein Sylter Unternehmer mit rund 500 Mitgliedern zu den größten Wirtschaftsverbänden Norddeutschlands, was nicht zuletzt angesichts der insularen Lage bemerkenswert ist. Etwa 30% aller auf Sylt tätigen Unternehmer und Unternehmerinnen
haben sich dem Verein angeschlossen, von dem sie nicht nur auf verschiedenste Art und Weise profitieren, sondern dessen Arbeit sie auch aktiv mitgestalten und unterstützen.

Insbesondere sind hier die Mitglieder des Vorstandes zu nennen, die in unzähligen Stunden ehrenamtlich für das Wohl der Sylter Betriebe einstehen. Ein geschätzter Zeitaufwand von mehr als 250.000 Arbeitsstunden bedeuten über 100 (!) Jahre
Arbeitsleistung, die von den vielen Freiwilligen geleistet wurden. Im Rahmen dieser Chronik sollen die Tätigkeitsfelder dieser vielen Helfer dargestellt werden, ohne jedoch einzelne Personen besonders hervorzuheben. Es liegt in der Natur der Sache,
dass sich Einzelne mal mehr und mal weniger engagieren können oder wollen, dass bestimmte Themen einigen Mitgliedern eher liegen als anderen, die ihren Fokus dann auf andere Schwerpunkte legen. Da der Verein sich seit jeher als geschlossene Einheit
präsentiert und Erfolge ebenso wie Misserfolge als Ergebnis der Gemeinschaft angesehen werden, wird in der vorliegenden Chronik weniger auf die handelnden Personen als  vielmehr auf die Themen und deren Zusammenhänge eingegangen, weshalb auf
den folgenden Seiten vergleichsweise wenig Namen der handelnden Personen genannt werden.